Aktivitäten

„Braune Erde“ – Eine Lesung mit dem Autor Daniel Höra

Ende Mai 2019 unterstützte der Verein ein weitere Lesung mit einem Preisträger des „Roten Tuches“ in einer Charlottenburger Schule:  Der Autor Daniel Höra las in der Friedensburg-Schule vor Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 10 aus seinem Buch „Braune Erde“. Darin geht es um ein Dorf in Mecklenburg-Vorpommern, wo nach Schließung aller Geschäfte und öffentlichen Einrichtungen eine rechtsradikale Gruppe nach und nach die Herrschaft im Ort übernimmt.

(mehr …)

Ausstellung „Susi, die Enkelin von Haus Nr.4“ – eine Führung mit der Autorin Birgitta Behr

Im Mai 2019 organisierte der Verein „Das Rote Tuch e.V. einen Besuch der Ausstellung „Susi, die Enkelin von Haus Nummer 4“ in der Villa Oppenheim. Die Autorin Birgitta Behr führte auf Einladung des Vereins durch die nach ihrem gleichnamigen Buch gestaltete Ausstellung. Zuvor zeigten Schülerinnen und Schüler eine 5. Klasse  der benachbarten Nehring-Grundschule Arbeiten, die sie im Unterricht nach Besuch der Ausstellung gefertigt hatten. Sie formulierten ihre für Elfjährige erstaunlich tiefgehende Auseinandersetzung mit dem Thema. und stellten eindrucksvoll unter Beweis, wie schon Kinder im Grundschulalter gegenüber jeder Form von Intoleranz und Diskriminierung sensibilisiert werden können.

(mehr …)

Das ROTE TUCH e.V. besucht die Gedenkstätten in der Lindenstraße und der Leistikowstraße in Potsdam

Auch 2019 hat der Verein DAS ROTE TUCH e.V.  einen  Besuch von Gedenkorten, diesmal in der Lindenstraße und der Leistikowstraße in Potsdam, angeboten. Fünfundzwanzig Leute stiegen am Samstag, 6.4. 2019  um 9 Uhr am Palais am Funkturm in den vom Verein gemieteten Bus.

(mehr …)
ältere Beiträge finden Sie hier im Archiv