Aktivitäten

Ausschreibung antifaschistischer Jugendmedienpreis „Das Rote Tuch“ der SPD Charlottenburg-Wilmersdorf

Die SPD Charlottenburg-Wilmersdorf schreibt den antifaschistischen Jugendmedienpreises Das Rote Tuch aus. Jugendliche, junge Erwachsene, gesellschaftliche Gruppen, Schulen, Autor*innen von Jugendmedien (z.B. Bücher, Filme, Musik oder Theaterstücke), die sich kritisch mit antidemokratischen Tendenzen in unserer Gesellschaft auseinandersetzen, werden gebeten, geeignete Beiträge einzureichen. Eine überparteiliche Jury entscheidet über die Vergabe und erbittet Beiträge, die demokratisches Handeln der jungen Generation gegenüber Minderheiten fördern und zur Immunisierung gegen neofaschistische Tendenzen beitragen. „Ja zu Menschlichkeit, Offenheit und Toleranz“ soll dabei die Botschaft sein. (mehr …)

Vor Heydrich weiche ich nicht

Der geplante Besuch des Vereins im Haus der Wannsee-Konferenz im April 2020 musste wegen Corona verschoben werden. Wir hoffen sehr, den Besuch in diesem Jahr nachhholen zu können und hierbei auch die neue Leiterin der Gedenkstätte, Frau Deborah Hartmann, kennenzulernen. Im Tagesspiegel wurde sie bereits in einem Artikel vorgestellt, den wir hier mit freundlicher Genehmigung wiedergeben:

 

(mehr …)

„Braune Erde“ – Eine Lesung mit dem Autor Daniel Höra

Ende Mai 2019 unterstützte der Verein ein weitere Lesung mit einem Preisträger des „Roten Tuches“ in einer Charlottenburger Schule:  Der Autor Daniel Höra las in der Friedensburg-Schule vor Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 10 aus seinem Buch „Braune Erde“. Darin geht es um ein Dorf in Mecklenburg-Vorpommern, wo nach Schließung aller Geschäfte und öffentlichen Einrichtungen eine rechtsradikale Gruppe nach und nach die Herrschaft im Ort übernimmt.

(mehr …)

ältere Beiträge finden Sie hier im Archiv